Internet und Präsentation -> Internetpräsentation

Präsentation Ihres Vereins
im Internet

Internet - Weltnetz

->Grobkonzept ->Feinkonzept (1) ->Feinkonzept (2)
-> -> ->

zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

. Vorüberlegungen
Finden Sie es toll, was die anderen Vereine bereits so alles ins Internet gestellt haben? Juckt es Ihnen in den Fingern, auch einmal so etwas zu probieren? Nun, warum denn nicht, denn schließlich ist das alles garnicht so schwer. Wichtig ist dabei eine gute Vorbereitung und eine ausreichende Kenntnis über die Dinge, die dabei benötigt werden. Ganz wichtig ist natürlich eine große Portion Elan, damit man sich so richtig reinknien kann. Am Schönsten ist es natürlich, wenn man mit seiner Arbeit den Netizen eine interessante Bereicherung des Themas Kleingarten zur Verfügung gestellt hat und ein positives Echo erfährt.
Ich bin der Meinung, daß das Internet helfen kann, die Arbeit im Verein und das Kleingartenhobby der Bevölkerung näherzubringen. Es wäre also wunderbar, wenn Sie mit einer gut gestalteten Website zu mehr Verständnis bei den Leuten beitragen könnten. Mit umfassenden Informationen aus erster Hand ist dies bestimmt nicht so schwierig (aber immer abstimmen, welche Daten veröffentlicht werden dürfen!). Auch die eigenen Mitglieder kommen immer mehr, wenn auch langsam, mit Computern und dem Internet in Berührung.
Damit Sie sich das nicht alles so mühsam zusammenklauben müssen, wie ich vor einigen Jahren, stelle ich Ihnen hier Informationen zusammen, die Ihnen das nötige Rüstzeug für die Betreuung des Web-Auftritts Ihres Vereins liefern sollen. Leider kann ich Ihnen nicht alles in einem Ritt anbieten. Aber da ich es schon seit einiger Zeit angekündigt habe, werde ich Ihnen so nach und nach ein Kapitel nach dem anderen offerieren. Hinzu kommen Links und Hinweise auf die benötigte Software, auf Suchmaschinen, mit denen Ihre Website von den Surfern gefunden werden kann, auf Ressourcen, die Sie für die Präsentation gebrauchen können und viele andere Kleinigkeiten.
Natürlich möchte ich nicht verhehlen, daß eine sehr umfangreiche Website auch eine Menge Arbeit macht. Manchmal denke ich selbst, daß ich vielleicht recht viel Zeit investiere. Aber das Ziel ist wichtig. Außerdem macht es Spaß, gezielt nach passenden Informationen im Net zu suchen, die in das Konzept der Site passen.
Sie werden bemerken, daß ich nirgendwo von "Homepage" rede, wenn ich eine Internetpräsentation meine, sondern von Website oder kurz Site (gesprochen: ßait). In der Umgangssprache werden nämlich viele Internetbegriffe völlig sinnwidrig verwendet. Wenn mich dann jemand um Hilfe ersucht, ist es sehr umständlich herauszufinden, was derjenige wirklich will. Deshalb benutze ich die korrekten Begriffe. Machen Sie das doch auch. Sie finden das Wichtigste kurz und knapp erläutert im Glossar.
René Lehne

 zum Seitenanfangzum Seitenende

->Grobkonzept
->Feinkonzept (1)
->Feinkonzept (2)
->
->

zum Seitenanfangzum Seitenende