Vorstandsarbeit -> Briefmarken

Briefmarken

Grundsätzlich gilt: Auch wenn alle Briefmarken auf Euro lauten, dürfen Sie nur die Briefmarken des Landes verwenden, in dem Sie den Brief in den Postkasten stecken!

-> [Deutsche Post] -> [Österreichische Post]
zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

Briefmarken der Deutschen Post

Post-Logo, © Deutsche Post AG

Mit der Währungsumstellung auf den Euro ist auch einiges bei den Briefmarken der Deutschen Post AG zu beachten.

01.01.2001 Seit diesem Tag gibt es Doppelnominale, d.h. Wertangabe auf den Briefmarken in DM und EUR zugleich
01.01.2002 Einführung des Euro-Bargeldes, nur noch Euro-Briefmarken und Doppelnominale werden verkauft
10.01.2002 Es werden nur noch Briefmarken mit Euro-Wertaufdruck hergestellt
01.07.2002 Briefmarken die nur auf DM lauten, sind für die Postbeförderung ungültig
30.09.2002 Ablauf der Umtauschmöglichkeit für DM-Briefmarken bis zu 50,- DM Gesamtwert in sämtlichen Post-Filialen gegen Euro-Briefmarken
31.12.2002 Ende der Umtauschmöglichkeit für DM-Briefmarken bis zu 50,- DM Gesamtwert in bestimmten Post-Filialen gegen Euro-Briefmarken
30.06.2003 Bis zu diesem Tag wird es voraussichtlich (ab 01.07.2002) eine Umtauschmöglichkeit für DM-Briefmarken über 50,- DM Gesamtwert in einer zentralen Umtauschstelle geben

Die Deutsche Post AG ist seit dem 01.01.2003 nicht mehr verpflichtet, Briefmarken unter einem Gesamtwert von 50,00 EUR umzutauschen. Sie ist bemüht, auch nach Ablauf der Frist solche Kleinmengen umzutauschen. Das geschieht jedoch nur auf Kulanzbasis, also ohne Rechtsanspruch des Kunden, wie ein Pressesprecher mitteilte.
Briefmarke, © Deutsche Post AG Doppelnominale (Briefmarken mit gleichzeitigem DM- und Euro-Aufdruck) und Euro-Briefmarken sind ab 2002 bis auf weiteres unbegrenzt gültig.
Briefmarken können auch weiterhin nur im Ausgabeland verwendet werden. D.h. deutsche Briefmarken kann man nur in Deutschland auf einen Brief kleben.
Als Portoersatz (z.B. für Rezepte oder Anleitungen von Zeitungen oder Fernsehsendern) sollten ab 2002 nur Euro-Marken verwendet werden, da der Empfänger sonst am 01.07.2002 große DM-Marken-Restbestände hat.
Bis 30.06.2001 können Briefe auch gemischt frankiert werden (z.B. ein 4,40 DM-Wert mit 3 Briefmarken à 1,10 DM und 1 Briefmarke à 0,56 EUR).
Bereits seit längerem ungültig sind alle Briefmarken der "Deutschen Bundespost Berlin" und der "Deutschen Post" (mit oder ohne Beschriftung "Deutsche Demokratische Republik").

Aktuelle Portotabelle:

  Maße Gewicht Preis in EUR
bis 31.12.2002 ab 01.01.2003
Postkarte L: 140-235 mm*
B:   90-125 mm
Papiergewicht
150 bis 500 g/m²
0,51 0,45
Standardbrief L: 140-235 mm*
B:   90-125 mm
H:       <= 5 mm
bis 20 g 0,56 0,55
Kompaktbrief L: 100-235 mm*
B:   70-125 mm
H:     <= 10 mm
bis 50 g 1,12 1,00
Großbrief L: 100-353 mm
B:   70-250 mm
H:     <= 20 mm
bis 500 g 1,53 1,44
Maxibrief L: 100-353 mm
B:   70-250 mm
H:     <= 50 mm
bis 1000 g 2,25 2,20
Päckchen   bis 2000 g 3,68 3,68

* Die Länge muß mindestens das 1,41fache der Breite betragen.

Dieser Link führt Sie zu -> Infos zum Euro-Geld.

Zusatzleistungen:

Zusatzleistung Variante Preis in EUR
bis 31.12.2002 ab 01.01.2003
Einschreiben   2,05 2,05
  - Einwurf 1,53 1,60
  - Eigenhändig 1,79 1,80
  - Rückschein 1,79 1,80
Nachnahme   1,79 1,80

Versand in europäische Länder:

  Gewicht Preis in EUR
bis 31.12.2002 ab 01.01.2003
Postkarte   0,51 0,45
Standardbrief bis 20 g 0,56 0,55
Kompaktbrief bis 50 g 1,12 1,00

Versand in Länder außerhalb Europas:

  Gewicht Preis in EUR
bis 31.12.2002 ab 01.01.2003
Postkarte   1,02 1,00
Standardbrief bis 20 g 1,53 1,50
Kompaktbrief bis 50 g 2,05 2,00

zum Seitenanfangzum Seitenende

Briefmarken der Österreichischen Post

Post-Logo, © Österreichische Post AG
Die Österreichische Post stellt zum 1. Januar 2002 ihre Briefmarken auf Euro um. Da künftig ausschließlich Euro-Briefmarken gelten, können alte Briefmarken genauso wie Bargeld umgetauscht werden. Alte Briefmarken können aber bis Ende Juni 2002 weiter verwendet werden.
Briefmarke, © Österreichische Post AG Zusätzlich ist im ersten Halbjahr 2002 die parallele Verwendung von Schilling- und Euro-Briefmarken auf einer Sendung erlaubt. Diese sogenannten Mischfrankaturen sind einzigartige Zeitdokumente der Währungsumstellung und werden nicht nur Briefmarkensammler begeistern. Mit der vorgesehenen Umtauschregelung will die Post die zeitgerechte und kundenfreundliche Abwicklungsmöglichkeit für alle Post-Kunden im Inland sicherstellen.
Nach Ablauf der Übergangsfrist - ab 01. Juli 2002 - gelten nur noch Euro-Briefmarken.
Der Umtausch restlicher Schilling-Marken ist dann nicht mehr in allen Postämtern möglich, sondern nur noch über die zentrale Servicestelle der Post.

01.10.2001Beginn des Vorverkaufs von Euro-Briefmarken an Abonnenten
31.12.2001Ende des Verkaufs von Schilling-Briefmarken
01.01.2002Start des allgemeinen Verkaufs von Euro-Briefmarken
01.01.2002-
30.06.2002
Mischfrankatur (d.h. Schilling- und Euro-Briefmarken auf einer Sendung) erlaubt. Umtausch von Schilling- auf Euro-Briefmarken in allen Postämtern
01.07.2002Es gelten nur noch Euro-Briefmarken. Umtausch von Schilling- auf Euro-Briefmarken nur noch in der zentralen Poststelle 1150 Wien

Der Umtausch der Briefmarken ist leider nicht kostenlos. Ab 01.07.2002 wird bis Jahresende ein Pauschalbetrag in Höhe von 10,00 EUR pro Umtausch (unabhängig von der Menge) erhoben und vom Umtauschwert abgezogen. Ab 01.01.2003 betragen die Kosten für jeden Umtausch 10 % des umgetauschten Markenwertes, mindestens aber 12,00 EUR. Infos in allen Postämtern.

Aktuelle Portotabelle:

  Gewicht Preis in EUR
Standardentgelt*) bis 20 g 0,51
  bis 0,50 g 0,58
  bis 150 g 0,87
  bis 350 g 1,38
  bis 500 g 1,60
  bis 1000 g 2,47
  bis 2000 g 3,27
Postkarte   0,51

Die Länge muß mindestens das 1,41fache der Breite betragen.

Zusatzleistungen:

Leistung Preis in EUR
Einschreiben 2,03
Wertangabe
1% der auf volle Hundert aufgerundeten Wertangabe, jedoch
mindestens bei einer Wertangabe über 1.453,46 EUR
36,34
Eigenhändig 2,03
Rückschein 2,03
Rückschein der Behörden und Ämter 2,03
Nachnahme
- Barauszahlung
3,63
- Überweisung auf Konto 2,54
Einhebungsentgelt (zuzüglich zum fehlenden Beförderungsentgelt)
- je Antwortsendung
0,07
- je sonstiger Briefsendung 0,51
Premium 1,45

Versand in europäische und außereuropäische Länder:

  Preise in EUR
Versandpriorität: priority non-priority
  Europa Welt Europa Welt
Standardentgelt*) 0,51 1,09 - -
bis 50 g 1,02 1,45 0,73 1,02
bis 100 g 1,53 2,91 1,09 1,53
bis 350 g 4,80 5,81 2,54 4,80
bis 500 g 7,27 9,45 4,36 7,27
bis 1000 g 10,90 16,71 5,81 10,90
bis 2000 g 18,17 32,70 10,17 18,17

Die Länge muß mindestens das 1,41fache der Breite betragen.

*) Zum Standardentgelt befördert werden Briefe und Sendungen in Kartenform bis 20 Gramm, die zwischen 140 und 235 mm lang, zwischen 90 und 162 mm breit und max. 5 mm stark sind.

Dieser Link führt Sie zu -> Infos zum Euro-Geld.

zum Seitenanfangzum Seitenende