News -> Bremen

News - Bremen Blume

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HB: BOMBENENTSCHÄRFUNG IN DER BREMER-NEUSTADT
19.05.2004
Polizei Bremen Bremen-Neustadt, EADS-Gelände, 19. Mai 2005, 08.15 Uhr (ots)
Aufgrund von Bauarbeiten auf dem Gelände der Fa. EADS am Flughafen hat der Sprengmeister der Polizei Bremen, Andreas Rippert, nach Luftbildauswertung und einer vorgeschriebenen, gezielten Suche erneut eine amerikanische 10-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ausgemacht.
Nachdem der brisante Fund heute Vormittag freigelegt worden war, ist die Entschärfung für 13.00 Uhr vorgesehen.
Hierzu ist es erforderlich, die Neuenlander Straße zwischen der Friedrich-Ebert-Straße und Huckelriede, den Neuenlander Ring, den Flughafendamm im östlichen Bereich sowie einige weitere Straßen im engeren Bereich für den Verkehr zu sperren.
Betroffene Anwohner in der Gartenstadt Süd und im angrenzenden Kleingartengebiet wurden per Lautsprecherdurchsagen aufgefordert, sich luftschutzmäßig zu verhalten. Ein Drive-In-Selbstbedienungsrestaurant im unmittelbaren Gefahrenbereich muss für ca. eine Stunde den Betrieb einstellen und evakuiert werden. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen.
Heiner Melloh, Pressestelle Polizei Bremen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HB: ENTSCHÄRFUNG EINER 10 ZENTNER-BOMBE AUF DEM EADS-GELÄNDE
05.05.2004
Polizei Bremen Bremen-Neuenland, Hühnefeldstraße, 05.05.2004, gegen 22:00 (ots)
Während Bauarbeiten auf dem Gelände der Fa. EADS am Flughafen hatte der Sprengmeister der Polizei Bremen, Andreas Rippert, nach Luftbildauswertung eine 10-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ausgemacht. Nachdem der brisante Fund am Nachmittag freigelegt war, entschloss sich der Leiter des Kampfmittelräumdienstes der Polizei, die Bombe noch am Abend zu entschärfen.
Hierzu war es erforderlich, die Neuenlander Straße zwischen der Friedrich-Ebert-Straße und Huckelriede, den Neuenlander Ring, den Flughafendamm im östlichen Bereich sowie einige weitere Straßen im engeren Bereich für den Verkehr zu sperren. Betroffene Anwohner in der Gartenstadt Süd und im angrenzenden Kleingartengebiet wurden per Lautsprecherdurchsagen aufgefordert, sich selbstschutzmäßig zu verhalten. Ein Drive-In-Selbsbedienungsrestaurant im unmittelbaren Gefahrenbereich musste für ca. eine Stunde den Betrieb einstellen und evakuiert werden. Die letzte Maschine hatte den Flughafen Bremen bereits erreicht, so dass für den Luftverkehr keine Beeinträchtigung entstand.
Gegen 22.45 Uhr konnte der Sprengmeister die erfolgreiche Entschärfung der Bombe melden und alle polizeilichen Maßnahmen wurden aufgehoben.
Pressestelle Polizei Bremen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende